Balkan Jazz Music

The Matzov Balkantrain Project
Ethnic Balkan Jazz

Aus der Idee des Drummers Kostantinos Matzios, Klänge und Melodien des Balkans mit modernem Jazz zu vereinigen, ist das Projekt The Balkantrain entstanden.
Jedes Bandmitglied steigt aus einem anderen Land in den Balkantrain ein und hat seinen eigenen musikalischen Hintergrund. Was alle jedoch miteinander verbindet, sind die Passion für das Traditionelle, die Polyrhythmik und der Jazz. Die Vereinigung dieser Elemente und der Einfluss der einzelnen Musiker führen auf eine rhythmische Reise durch die schönsten Melodien des Balkans umhüllt durch Harmonien des Jazz. Wenn die Bandmitglieder zur Hochform aufläuft, merkt man ihm die Lust an, mit Musik Menschen in Bewegung zu versetzen, Gefühl in Klang umzuwandeln, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Zuhörer gerne wiederfindet.
In der Locomotive:
Kosta Matzios Schlagzeug/Percussion - Griechenland
Aleks „M“ Maslakov /Akkordeon - Lettland
Peter Papesch / Bass - Ungarn

Man darf sich darauf freuen, die junge Band auf einem der nächsten Weltmusik- oder Jazzfestivals erleben zu dürfen.
  • Stacks Image 32
  • Stacks Image 45
  • Stacks Image 80
  • Stacks Image 86
Stacks Image 73
Kosta Matzios
Schlagzeug, Percussion
Kosta Matzios ist sozusagen zu seinem ersten Schlagzeug gekrabbelt. Sein Vater war schon Schlagzeuger und hatte im Jahre 1968 bis 1978 eine Band in Deutschland welche ein Stück der Heimat mittels der griechischen Musik näher brachte.
Im Alter von 4 Jahren bekam er sein erstes Drumset zu Weihnachten geschenkt. 
Mit 6 Jahren erhielt er seinen ersten Schlagzeugunterricht.
1995 nahm er Unterrichtstunden bei Mike Lauren (Tom Jones, Chuck Berry, Paul Anka) und Sandy Gennaro (Cyndi Lauper, Joan Jett) im Drummers Collective in New York.
1995 meldete er sich an der Partnerschule Drumdepartment in Stuttgart an. Dort studierte er bei Daniel Messina. 
Daniel Messina fungierte in den letzten 20 Jahren nicht nur als Schlagzeuglehrer, sondern auch als sein musikalischer Mentor und guter Freund der Familie.

Nach vielen Jahren der Unterhaltungsmusik und Mitglied der Stuttgarter Band Akroama, entschloss sich Kostas Matzios mit eigenen Projekten seine Wege zu gehen.
So gründete er das TimeShift-Trio. Unter der Rubrik Greek Ethnic Jazz World Music kann man die 2010 entstandene CD finden.
Seit einigen Jahren hat er gute Kontakte in die Musikszene Griechenlands und hilft gerne als Gastschlagzeuger in Deutschlandtourneen aus.
2016 Gründete er das Matzov Balkantrain Projekt.

Auftritte mit: Akroama, TimeShift-Trio, Drosostalides, Gerasimos Andreatos, Nikos Ziogalas, Andreas Karakotas, Dimitris Tsekouras, Jordan Djevic, European Music Ensemble, Michael Lauenstein, Lukas Hatzis, Freddy Stauber …

CD s/ DVDs:

1996 - Rhythem Deep
2010 - Timeshift-Trio
2013 - Drosostalides Live in der Liederhalle DVD
2015 - Ethno – Freddy Stauber & Friends
2017 - Ambient Ethno – Freddy Stauber & Friends
2018 - Berolino – Korina Fanaridou
Stacks Image 63
Aleks Maslakov
Akkordeon
Aleks Maslakov wurde 1985 in Dünaburg, Lettland geboren. Im Alter von 8 Jahren begann er in der Musikschule mit dem Akkordeonunterricht. Danach studierte er Akkordeon bei Valery Hodukin an der Musikhochschule von Daugavpils. Während seines Studiums gewann er verschiedene internationale Wettbewerbe in Latvia, Lithuania, Estonia, Russia, Finland and Italy.
Die weitere musikalische Ausbildung fand an der Hochschule für Musik Trossingen statt wo durch prof. Hugo Noth und prof. Hans Maier betreut wurde.
Im Jahr 2006 gründete er das Akkordeon Jazz Projekt D´ Accord, welches zahlreiche Erfolge absolvierte: Jazznachwuchsfestival 2012 in Leipzig, Konzert mit dem European FUN Quartet im Jazz Festival 2014 in Serres (France). Konzerte in Litauen, Lettland, Schweiz und Frankreich.

2011 - Winner of the 1. Open Contest in Trossingen (Germany).
2012 - 2. Price on an international accordion competition “Citta di Castelfidardo” in category "I" (light music) in Castelfidardo (Italy).
2013 - Master Class by Richard Galliano at “Academie Musicale de Villecroze” (France).
2014 - Winner (1. Price) of the international accordion competition “Citta di Castelfidardo” in category "L" (light music) in Castelfidardo (Italy).
2014 - CD “The Wave Of Inspiration” with Accordion Jazz Project D’ACCORD.

Auftritte mit: Richard Galliano, Trilok Gurtu, Teodosii Spassov, Sergey Starostin, Jorge Pardo, Daniel Messina, Zaza Miminoshvili, Jörg Enz, Zura Dzagnidze, Reinhold Hettich, Franco Petrocca, Matthias Anton, Nicholas Charkviani, Arno Haas, Matthias Ostertag, Michael Lauenstein. Seit 2005 lebt und arbeitet Aleks als Musiker und Musiklehrer in Deutschland.
Stacks Image 89
Peter Papesch
Bassgitarre, Gitarre, Gesang
Peter Papesch geboren 1973 in Kecskemét Ungarn, begann im Alter von 20 Jahren mit dem Spielen der Bassgitarre. Er spielte auf Schiffen als Mitglied einer Showband sowie am Katona Jósef Theater als Mitglied eines Orchesters.
1999 ging er an das Kapitol von Ungarn und spielte dort für über 70 verschiedene Studioaufnahmen als als Studiomusker.
Peter spielte in seiner musikalischen Laufbahn bereits in einer vielzahl von Bands. Darunter war auch das "Kaltenecker Trio" mit welchem er unter anderem in Japan sowie in der Slovakei auf Tour unterwegs war.
Weitere Stationen seiner musikalischen Laufabahn sind Electric Jazz Force, European Mantra, Presser Gábor's Band, Locomotiv GT, Tzumo Electronic Dreams, Juhász Gábor Trio und viele weitere.

Seit August 2013 lebt Peter in Deutschland und arbeitet mit großem Engagement in den Projekten 'Tom's Wilder Süden' und 'Mr Tom Goes Groovy' mit.

1993 - Bassgitarre- Wettbewerb : Oroszlánbarlang Musikladen – Hammerworld Magazin. Der erste Preis.
2005: Preisrichter : Bassgitarre - Wettbewerb in Radio Bartók Budapest.
Präsident von der Jury : John Patitucci
Jazz Hoeilaart Belgium : von den 22 Länder 66 Bands : 6. Preis ( Electric Jazz Force)
Peter Papesch hatte unter Anderem in folgenden Ländern Konzerte:
USA , Kanada , Frankreich , Indien , Spanien , Deutschland , Österreich , Norwegen , Japan ,
Kroatien , Russland , Rumänien , Polen , Tschekien , Schweiz , Ungarn und in der Slowakei .

CD – Aufnahmen :
Sweet Charity - 1998
Basa – Papesch Workshop : The Past Time - 1999
Túri Lui : Boldogság és Bánat - 1999
Kaltenecker Trio : The Crossing - 1999
Electric Jazz Force : Opposite Forces - 2000
Presser Gábor : Angyalok és Emberek - 2000
Tátrai – Szűcs : Latin - 2001
Kaltenecker – Papesch –Dés : Wanderlust - 2002
Szentpéteri Csilla : Vadhajtások - 2002
Tátrai – Szűcs : Latin – Latin - 2002
Peter Gerendás : G.H. Emlékkoncert - 2003
Mitsoura - 2003
Kovax : Szeress Nagyon - 2003
Tátrai – Szűcs : Latin & Mendelssohn - 2003
Szentpéteri Csilla : Időzónák - 2003
Gergo Borlai : Sausage - 2004
Kaltenecker Trio : Alchimia - 2004
Tátrai – Szűcs : Latin – Latin – Latin - 2004
Oláh Ibolya : Egy sima , egy fordított - 2004
Németh Gábor Project Live - 2004
European Mantra : F.A.Q. Alive - 2004
Németh Gábor Project : White Colours - 2005
Kaltenecker Trio : Shantansz - 2005
Király Linda : Szerelem Utolsó Vérig - 2005
Marozsán Erika : Szakíts , ha bírsz! - 2006
European Mantra : 5 – 2006
Ezter - 2007
Tzumo Electronic Dreams - 2007
European Mantra & F.S.C.O. : 21 - 2007
Juhász Gábor Trio : Fények - 2007
Azuma Clan : Stealth - 2008
Halász Judit : Hívd a Nagymamát ! - 2008
Beri : DISCO - 2009
Talamba : Bábel - 2009
Fábián Juli Jazz Riff : Honey and Chili - 2009
Gergo Borlai : M M M - 2009
Juhász Gábor Trio : ,,1978 „ - 2009
Bíró Eszter Quintet : Mikor lesz az már ? - 2009
Talamba : Crossover Live - 2010
A Társulat : István a Király - 2010
Tzumo Electronic Dreams : Freedom - 2011
Subjective Symptom : Straight Run - 2012
European Mantra : The - 2014